Didaktik am Donnerstag, 22.6.2017, 16:00 – 18:00 Uhr

Was heißt historisches und politisches Lernen in der gymnasialen Oberstufe? Zur Lehrplanreform im Fach "Geschichte und Sozialkunde/ Politische Bildung"

2016 war das Jahr der neuen Lehrpläne für das Fach "Geschichte und Sozialkunde/ Politische Bildung" in Österreich. Ein neuer Lehrplan für die Neuen Mittelschulen und die gymnasiale Unterstufe wurde mit dem Schuljahr 2016/17 ebenso eingeführt, wie ein neuer Lehrplan für die Oberstufe des Gymnasiums. Doch was hat sich verändert? Was sind die geschichtsdidaktischen Intentionen hinter den Vorgaben? Welche individuellen Spielräume zur Ausgestaltung des Geschichtsunterrichtes hat man eigentlich noch als Lehrer*in?

Der Vortrag geht der Entstehungsgeschichte des neuen Oberstufenlehrplanes nach und zeichnet seine Ausrichtungen und Absichten nach. Dabei werden offenkundige Verbindungen zur Sekundarstufe I ebenso herausgestellt, wie zu den Vorgaben rund um die Neuen Reife- und Diplomprüfung.

Der Oberstufenlehrplan wurde als Reaktion auf die so genannte "Neue Oberstufe" eingeführt. Ausgelöst durch die dafür notwendige "Semestrierung" und mit Blick auf die kompetenzorientierte Reifeprüfung kam es zu einer Anpassung der normativen Vorgaben und einer eindeutigen Schärfung in Richtung des historischen Denkens bzw. politischen Denkens und Handelns. Neben der inhaltlichen werden dadurch nun auch die geschichts- und politikdidaktischen Dimensionen verstärkt betont. Es gilt daher zu klären, welche fachspezifischen Wege man dabei laut Lehrplan einschlagen sollte und welche Optionen für die Unterrichtspraxis offen stehen. Damit kommen neben der Struktur des Lehrplans auch methodische Umsetzungen in den Fokus, die diesen Prozess unterstützen (politische Urteile fällen und reflektieren, geschichtskulturelle Produkte hinterfragen, historische Quellen analysieren und zum Aufbau eigener Darstellungen nutzen etc.).

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und hoffen auf zahlreiches Erscheinen!

 

ORT
Didaktik der Geschichte und Politische Bildung
Berggasse 7,
1090 Wien
Seminarraum FDZ Geschichte 1 (Parterre)


ANMELDUNG
fdzgeschichte@univie.ac.at
Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.